Öko-Test:
Zahnzusatzversicherung Tests der letzten Jahre

Auch die Verbraucherzeitschrift Öko-Test widmet von Zeit zu Zeit der Zahnzusatzversicherung einen Test. Der letzte Test von Öko-Test wurde September 2015 durchgeführt.

Öko-Test kürt vier Zahnzusatzversicherungen zum Testsieger 2012

Öko-Test veröffentlichte letztmals in der Ausgabe 07/2012 einen Zahnzusatzversicherung Test. Dazu baten die Tester die Versicherungsgesellschaften ihnen nur leistungsstarke Tarife zuzuschicken. Insgesamt wurden 83 Zahnzusatzversicherungstarife eingeschickt. Das ist weniger als die Hälfte aller Angebote am Markt.

Die Experten von Öko-Test urteilten ähnlich wie Focus-Money, denn auch hier konnte sich der Tarif der CSS Versicherung durchsetzen. Die Leistungen besonders im Bereich der Zahnreinigung und der Erstattung von Zahnkronen waren Anlass für die Tester, die CSS Versicherung zum Sieger des Zahnzusatzversicherung Test  zu küren. Mit dem Tarif „flexiZahnbehandlung + Zahnersatz extra“ erreichte noch ein weiteres Angebot der Versicherungsgesellschaft einen ersten Rang. Ebenfalls auf der Spitzenposition des ersten Rangs: die Bayerische Beamtenversicherung mit „V.I.P. dental Prestige“ und die Allianz mit dem „Tarif 740“.

Geprüfte Qualität

GQ Siegel - Hohe Qualitätsstandards

Unser Angebot wird seit 2004 stetig verbessert.

In ihrem Zahnzusatzversicherung Test ließ Öko-Test allerdings anmerken, dass man nur die Vertragsbedingungen testen könne. Ob und inwiefern die Versicherer später ihren Zahlungspflichten nachkommen, kann nicht beurteilt werden. So gibt es über die CSS beispielsweise Berichte über lange Bearbeitungszeiten. Einige andere Versicherer zahlen zudem weniger als angenommen.

AnbieterTarifRang
Testsieger-Vergleich anfordern
CSSCSS.flexi Zahnbehandlung + Zahnersatz top1. Rang
BBVV.I.P. dental Prestige1. Rang
CSSCSS.flexi Zahnbehandlung + Zahnersatz extra1. Rang
Allianz7401. Rang

Spezialtarif der Ergo kann nicht überzeugen

In ihrem Test untersuchte Öko-Test außerdem den Tarif ZEZ der Ergo Direkt Zahnzusatzversicherung. Diesen allerdings außer Konkurrenz, da er vom Versicherer nicht eingeschickt wurde. Das Besondere am Tarif ist, dass dieser auch leistet, wenn der Vertrag erst nach Beginn der Behandlung abgeschlossen wird. Innerhalb des Tests würde die Zahnzusatzversicherung nur Rang 6 erreichen. Der Grund dafür liegt in der schwachen Leistungserstattung, denn der Tarif verdoppelt lediglich die Festzuschüsse der Krankenkasse.

Kooperationstarife mit Krankenkassen
ohne klare Vorteile

Ein Drittel der eingesandten Tarife waren Kooperationstarife mit Krankenkassen. Diese bieten allerdings kaum Vorteile, da die Kostenersparnis nur bei wenigen Cent liegt. Das Fazit von Öko-Test lautet daher: Deshalb bei einer gesetzlichen Krankenkasse bleiben zu müssen oder zu ihr zu wechseln, ist nicht sinnvoll.